Verwitterung mit dem Treibholz-Effekt

Treibholzeffekt, Verwitterung auf Holz, Möbel altern lassen, Holz verwittern lassen, Möbel ergrauen lassen, Stahlwolle auf Holz, Shabby Chic, Möbelbearbeitung, Selber machen, DIY, Möbel gestalten

Ziel

Wir wollen die Verwitterung von Holz durch Wasser künstlich herbeiführen. Das Holz wird so gräulich und die Maserung bleibt sichtbar.

 

Wichtig:

Das Holz muss abgeschliffen sein.

Ebenso muss das Holz nach Anwendung des Treibholz-Effekts versiegelt werden, z. B. mit Möbelwachs.

 

Untergründe / Oberflächen

  • Auf Naturholz oder komplett abgeschliffenem Holz

Farbe, Pinsel & Co.

  • Möbelstück aus Naturholz, abgeschliffen
  • 2 x Schleifpapier,
    1 x mit gröberer Körnung und 1 x mit feiner Körnung
  • Stahlwolle
  • Essig im Glas
  • Tasse kalter Kaffee mit Satz
  • Flachpinsel mit Naturborsten
  • Küchenrolle
  • Gummi-Handschuhe
  • Möbelwachs / Bienenwachs, klar
  • Wachspinsel oder fusselfreies Tuch
  • Poliertuch / altes, fusselfreies T-Shirt

Auf einen Blick

  1. Die Stahlwolle 24 Stunden vor Beginn in einem Glas mit Essig einlegen.
  2. Eine Tasse Pulverkaffee aufbrühen und das Pulver drin lassen.
    Kalt werden lassen.
  3. Das Holz mit dem Kaffee, inklusive Satz, bestreichen.
    Trocknen lassen.
  4. Die Rückstände und das Pulver mit der Küchenrolle vom Holz entfernen.
  5. Gummi-Handschuhe anziehen. Die Stahlwolle aus dem Glas mit Essig nehmen und das Holz mit der Stahlwolle einreiben.
    Trocknen lassen.

Im Detail

Ein Effekt, von dem ich nie gedacht hätte, dass Essig, Stahlwolle und Kaffee solch schöne Ergebnisse bringen würden. Die Technik weckt Experimentierfreude und man ist gespannt darauf, was passiert.

 

Dein Möbelstück muss aus Naturholz sein oder genauso abgeschliffen sein.

 

Die Stahlwolle in Essig einlegen.

Lege die Stahlwolle 24 Stunden bevor du streichen möchtest in ein Glas mit Essig ein. Mach den Deckel drauf zum „ziehen lassen“.

 

Kaffee aufbrühen.

Am nächsten Tag brühst du als erstes Pulverkaffee mit heißem Wasser auf. Eine große Kaffeetasse reicht aus.

Lass den Kaffee dann kalt werden. Das Pulver kann darin bleiben.

 

Holz mit Kaffee bestreichen.

Dann kannst du deine Holzoberfläche dann mit dem Kaffee, inklusive Satz, bestreichen. Die Oberfläche wird ziemlich wässrig sein, doch das macht gar nichts.

Lass das Holz dann einfach trocknen.

 

Reste mit Küchenrolle aufnehmen.

Anschließend nimmst du die Reste an Kaffeesatz mit einer Küchenrolle wieder auf, sodass die Fläche sauber ist.

 

Das ist ist nun schön golden gefärbt.

 

Holz mit Stahlwolle einreiben.

Jetzt solltest du die Gummi-Handschuhe anziehen. Nimm die Stahlwolle dann mit der Hand aus dem Glas und reibe dein Holz mit der Stahlwolle ein.

 

Das ist auch wieder eine wässrige Angelegenheit und wundere dich nicht, wenn das Wasser etwas steht.

Lass dein Möbelstück einfach trocknen und schon bist du fertig.

 

Nach dem Trocknen hat sich die Oberfläche verändert und sie ist ergraut.

 

 

Übrigens, wenn dein Möbelstück nicht liegt, sondern steht, dann lege alte Zeitungen oder alte Handtücher aus, denn die wässrigen Behandlungen fließen dir sonst alle auf den Boden.

 

Also, leg los und mach dein Projekt draus!


Mach dein Projekt draus!

Du fragst dich welche Produkte in Frage kommen?

Unter Was du brauchst findest du Produktvorschläge, um diese Technik selbst auszuprobieren!

 

 

Oder hast du dazu Fragen?

Dann hinterlasse einen Kommentar oder schreib uns eine Nachricht.

 

 

Hast du diese Technik schon umgesetzt?

Dann Teile dein Projekt auf Wandelbar Wohnen und lass die Community an deinen Erfahrungen teilhaben!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0