Textilien streichen mit Kreidefarbe

Stoff streichen, Stoff streichen mit Chalk Paint, Stoff streichen mit Kreidefarbe, Kreidefarbe auf Textilien, Textilien färben, Sessel mit Kreidefarbe, Sofa mit Chalk Paint, Anleitung, DIY, Selber machen, Chalk Paint auf Textilien

Ziel

Wir möchten das Polster eines Stuhls neu einfärben ohne es neu zu beziehen.

 

Untergründe / Oberflächen

  • Textilien, egal ob Sofa, Stuhlpolster oder Sessel

Farbe, Pinsel & Co.

  • (Kreppband)
  • Kreidefarbe
  • Flachpinsel
  • Sprühflasche mit Wasser
  • Schleifpapier mit feiner Körnung (ca. 300er)
  • feuchtes Tuch
  • Möbelwachs / Bienenwachs, klar
  • Wachspinsel oder fusselfreies Tuch
  • Poliertuch / altes, fusselfreies T-Shirt

Auf einen Blick

  1. Optional: Ränder zu Holz eventuell abkleben.
  2. Stoff mit Wasser besprühen. Dann den Pinsel in die Farbe tauchen und direkt streichen.
    Immer wieder sprühen und streichen – 2 bis 3 Schichten.
  3. Den Stoff über mehrere Tage trocknen lassen.
  4. Dann kann das Polster leicht angeschliffen werden.
    Nimm die abgeschliffenen Pigmente mit einem feuchten Tuch auf.
  5. Zwei Schichten Möbelwachs mit dem Wachspinsel auftragen.
    Aushärten lassen. Das Wachs mit dem Poliertuch aufpolieren.

Im Detail

Wenn eine Polsterung noch gut ist und du die Farbe deines Polsters ändern möchtest, ist Streichen auf Stoff das Richtige für dich!

Optional: Abkleben.

Klebe die Ränder zum Holz mit Kreppband ab, wenn es schon fertig ist oder es nicht gestrichen werden soll.

 

Wasser und Farbe einziehen lassen.

Im ersten Schritt besprühen wir das Polster mit Wasser. Dann streichen wir direkt mit Kreidefarbe darüber. Du kannst dies schrittweise tun: einen Teil besprühen, darüber streichen, den nächsten Teil besprühen, darüber streichen usw.

 

Die Lösung mit der Sprühflasche erspart dir einiges an Farbe, denn der Stoff nimmt im ersten Moment sehr viel Feuchtigkeit auf. So nimmt der Stoff zuerst Wasser auf und die Feuchtigkeit verbindet sich dann mit der Farbe, die darüber gestrichen wird. Die Farbe lässt sich zudem viel gleichmäßiger auftragen.

 

Insgesamt benötigst du etwa 2 bis 3 Schichten an Kreidefarbe.

 

Trocknen lassen.

Du kannst dir sicher vorstellen, dass das Polster sehr nass ist nach diesem Prozess. Daher musst du mit mehreren Tagen Trocknungszeit rechnen.

 

Anschleifen.

Sobald der Stoff trocken ist kannst du mit der Hand darüber fahren und wird spüren, dass der Stoff etwas hart geworden ist. Man kann sich nicht so recht vorstellen darauf zu sitzen.

Aus diesem Grund schleifen wir den Stoff mit einem sehr feinen Schleifpapier leicht ab.

So lösen sich manche Pigmente, doch dem Stoff wird die Härte genommen. Geh vorsichtig vor und spüre mit der Hand wie der Stoff weicher wird.

 

Nimm die übrigen Farbpigmente anschließend mit einem feuchten Tuch auf.

 

 Wachsen und polieren.

 Als Finish können wir ganz klassisch für Kreidefarbe ein Klarwachs nehmen. Nimm ein Wachs, das sehr gut aushärtet und pinsele und reibe das Wachs in zwei Schichten auf und in den Stoff ein.

Lass das Wachs aushärten bevor du es schließlich mit einem Poliertuch polierst.

 

 

Du brauchst dir keine Sorgen zu machen, dass die Farbe abfärbt. Ein gutes Wachs versiegelt die Farbe.

 

Viel Spaß also beim Experimentieren mit Kreidefarbe auf Textilien!


Mach dein Projekt draus!

Du fragst dich welche Produkte in Frage kommen?

Unter Was du brauchst findest du Produktvorschläge, um diese Technik selbst auszuprobieren!

 

 

Oder hast du dazu Fragen?

Dann hinterlasse einen Kommentar oder schreib uns eine Nachricht.

 

 

Hast du diese Technik schon umgesetzt?

Dann Teile dein Projekt auf Wandelbar Wohnen und lass die Community an deinen Erfahrungen teilhaben!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0