Kommode in Shabby Chic mit Wandfarben

Von: Rebekka von Wandelbar Wohnen

Web/Blog: www.wandelbar-wohnen.de


Farbe, Pinsel & Co.

  • Schleifpapier, mittel (140)
  • Vorstreichfarbe
  • Wandfarbe, weiß
  • Abtönfarbe, schwarz
  • Mischgefäß
  • Rundpinsel mit Mischborsten
  • Möbelwachs
  • Wachspinsel
  • Poliertuch

Mein Möbelstück

Die Kommode war in dunklem braun. Die Oberfläche war überall tragfähig. Leider waren auf der Oberseite tiefere Kratzer.

Ich habe mir überlegt eine neue Platte drauf zu machen oder die Kommode so z lassen und richtig shabby zu gestalten.

Dafür hab ich mich dann entschieden.

 

Das Projekt

Mit Vorstreichfarbe streichen.

Zuerst habe ich die Kommode von Staub befreit und abgewischt.

Anschließend konnte ich direkt mit der Grundierung loslegen. Ich war mir nicht sicher, was halten wird ohne Vorschleifen, habe mich aber einfach für den Versuch mit Vorstreichfarbe entschieden.

Die Farbe hält sehr gut und haftet auch auf glatten Oberflächen.

 

Ich verwende gerne einen Rundpinsel mit Mischborsten.

 

Anschließend sollte die Farbe gut trocknen.

 

Weiße Wandfarbe auftragen. 

Nun habe ich die ganze Kommode in einer Standard-Wandfarbe aus dem Baumarkt gestrichen.

Der Untergrund scheint an manchen Stellen ganz leicht durch.

Das hat mich aber überhaupt nicht gestört, weil ich die Kommode ja ohnehin shabby gestalten wollte.

 

Grau anmischen und streichen.

Dann habe ich mir ein dunkles Grau aus Abtönfarbe und der weißen Wandfarbe angemischt.

Diese sollte aber erst aufgetragen werden, wenn die betreffenden Stellen trocken sind.

Mir war die Kommode in reinweiß in diesem Fall ohne eine weitere Farbe schlichtweg zu langweilig.

Vielleicht geht es euch ja auch so.

 

Dann muss die ganze Farbe gut durchtrocknen.

 

Abschleifen.

Nun kann die Farbe an den Ecken und Kanten, aber auch an manchen Stellen auf den Flächen abgeschliffen werden. Ich habe auch auf der Oberfläche Teile der Farbe wieder abgeschliffen, sodass die Kratzer so wirken als gehörten sie so.

 

Wachsen und Polieren.

Endspurt!

Die Kommode muss nur noch abgekehrt werden mit einem Kehrwisch und schon kann die Wachsschicht drauf.

Ich nehme gerne einen Wachspinsel. Doch manche würden auch ein Tuch verwenden oder ein altes T-Shirt - das funktioniert genauso.

 

Wenn das Wachs dann durchgehärtet ist - 12 bis 24 Stunden - muss es nur noch aufpoliert werden und fertig!

 

Tipps

  • Die Kommode könnte man noch mehr Shabby machen durch mehr abschleifen von Ecken, Kanten und Flächen.

 


Mach dein Projekt draus!

 

Du fragst dich welche Produkte in Frage kommen?

Unter Farben, Pinsel & Co. findest du Produktvorschläge, um diese Technik selbst auszuprobieren!

 

 

Oder hast du dazu Fragen?

Dann hinterlasse einen Kommentar oder schreib uns eine Nachricht.

 

 

Schon umgesetzt?

Dann teile dein Projekt auf Wandelbar Wohnen und lass die Community an deinen Erfahrungen teilhaben!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0