Retro-Nähkästchen

Von: Rebekka von Wandelbar Wohnen

Web/Blog: www.wandelbar-wohnen.de


Farbe, Pinsel & Co.

  • Annie Sloan Chalk Paint (TM) Original
  • Rundpinsel mit Mischborsten
  • Schablone
  • Flüssiges Wachs
  • Wachspinsel
  • Poliertuch

Mein Möbelstück

Das Nähkästchen ist wie abgebildet gewesen, hat also schon eine sehr schöne Grundfarbe.

Von mir kommt der weiße Anstrich und die Akzente in weiß.

 

Das Projekt

Abwischen.

Mit einem feuchten Lappen putze ich das Nähkästchen kurz Außen und Innen.

 

Streichen.

Dann trage ich mit einem Rundpinsel die Farbe Original auf. Ich mache die Beinchen und den Bügel weiß und mit einer Schablone noch kleine Akzente.

 

Die Schablone halte ich nur kurz fest auf die Oberfläche und tupfe die Farbe auf.

Bei so wenigen Flächen ist man recht schnell fertig.

 

Wachsen.

Wenn alles trocken ist, reicht es eine Schicht flüssiges Bienenwachs auf das Kästchen aufzutragen, um die Farbe zu versiegeln.

 

Polieren.

Mit einem Poliertuch wird dann noch das Nähkästchen abgerieben und schon ist ein kleines Projekt beendet.

 

Tipps

  • So kann man auch langweilige Standardmöbelstücke aus dem Möbelhaus einfach und schnell individualisieren.


Mach dein Projekt draus!

 

Du fragst dich welche Produkte in Frage kommen?

Unter Farben, Pinsel & Co. findest du Produktvorschläge, um diese Technik selbst auszuprobieren!

 

 

Oder hast du dazu Fragen?

Dann hinterlasse einen Kommentar oder schreib uns eine Nachricht.

 

 

Schon umgesetzt?

Dann teile dein Projekt auf Wandelbar Wohnen und lass die Community an deinen Erfahrungen teilhaben!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0