Kinderbett mit Holzverzierungen

Von: Rebekka von Wandelbar Wohnen

Web/Blog: www.wandelbar-wohnen.de


Farbe, Pinsel & Co.

  • Spachtelmasse
  • Schleifpapier, fein (320)
  • Kreppband
  • Annie Sloan Chalk Paint (TM) Emile
  • Annie Sloan Chalk Paint (TM) Original
  • Rundpinsel
  • Schablone
  • Wachs
  • Wachspinsel
  • Poliertuch

Mein Möbelstück

Das Kinderbett war braun lackiert und ist schon sehr alt.

Da es aus Massivholz ist, lässt es sich sehr gut richten und hält dann noch viele weitere Jahre.

 

Das Projekt

Risse auffüllen.

Ich habe die Risse mit einer kleinen Menge Spachtelmasse aufgefüllt. Es genügt einen Klecks Spachtelmasse auf den Riss zu geben und die Masse dann mit dem Spatel einzureiben.

Wenn die Spachtelmasse getrocknet ist, kann man die Ränder einfach abschleifen und diese so an die Oberfläche angleichen.

 

Abwischen.

Dann habe ich das Bett komplett abgewischt, um Staub und sonstigen Schmutz zu entfernen.

 

Mit Weiß streichen.

Jetzt habe ich mit dem Rundpinsel die helle Farbe aufgetragen. Dazu muss man noch nicht abkleben; man streicht mit der zweiten Farbe einfach später drüber .

Ein Rundpinsel ist auf jeden Fall besser geeignet in die Rundungen und Verzierungen zu kommen.

 

Wachsen & Polieren.

Wenn die Farbe getrocknet ist, wachst man die Oberfläche mit Möbelwachs und einem Wachspinsel gut. Bei einem Kinderbett schadet es auch nicht eine zweite Wachsschicht aufzutragen.

 

Dann habe ich die gewachsten Flächen poliert.

 

Abkleben.

Ich habe die erste Farbe schon komplett fertig gemacht mit Wachs, weil es nur dann sinnvoll ist abzukleben. Ohne Versiegelung hätte ich Angst, dass ich die Farbe teilweise am Kreppband kleben hätte, wenn ich es abziehe.

Also klebe ich mit Kreppband nun auf der versiegelten, hellen Farbe ab, um den Rahmen für die zweite Farbe zu haben.

 

Mit Emile streichen.

Dann habe ich mit der Farbe Chalk Paint (TM) Emile gestrichen. Ich habe wieder den Rundpinsel benutzt. Die Chalk Paint (TM) deckt wunderbar beim ersten Anstrich.

 

Schablonieren.

Da ich kleine Akzente setzen wollte, habe ich die Schablone auf der Farbe Emile hingehalten und die freie Fläche mit dem hellen Original Ton ausgetupft.

Durch das Tupfen läuft keine Farbe unter die Schablone; man muss nur etwas vorsichtig sein.

 

Wachsen & Polieren.

Wenn alles trocken ist, wird die zweite Farbe mit Verzierung auch noch gewachst. Auch hier empfehle ich zwei Schichten.

 

Im letzten Schritt habe ich die Oberfläche noch aufpoliert. Mit einem Tuch kommt man gut in alle Ecken und in die Rundungen.

 

Tipps

  • Chalk Paint (TM) hält auf so gut wie allen Oberflächen, ist auf Wasserbasis und hat nur einen niedrigen VOC-Wert. Außerdem ist sie leicht verdünnbar und miteinander mitschbar.
    Die Pinsel lassen sich einfach unter fließendem Wasser reinigen.

 


Mach dein Projekt draus!

 

Du fragst dich welche Produkte in Frage kommen?

Unter Farben, Pinsel & Co. findest du Produktvorschläge, um diese Technik selbst auszuprobieren!

 

 

Oder hast du dazu Fragen?

Dann hinterlasse einen Kommentar oder schreib uns eine Nachricht.

 

 

Schon umgesetzt?

Dann teile dein Projekt auf Wandelbar Wohnen und lass die Community an deinen Erfahrungen teilhaben!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0