Vorbereitung & Grundierung

Manche Möbelstücke und Oberflächen erfordern Schritte bevor du mit Streichen loslegen kannst.

Hier findest du die Möglichkeiten wie du deinen Untergrund vorbereiten kannst.


Schleifen

In der Vorbereitung für viele Anstriche wird das Möbelstück zuerst geschliffen. 

Mit Schleifen wird der Altanstrich abgetragen, aufgeraut oder die Oberfläche von Schmutz befreit. Ebenso können Unebenheiten ausgeglichen werden.

 

Oftmals reicht es den Untergrund aufzurauen. So wird dieser wieder aufnahmefähig für eine neue Farbe. Zudem wird der Schmutz auf der Oberfläche so abgeschliffen.

Wenn ein Möbelstück aber z. B. mehrfach lackiert ist und die Lackschichten beginnen abzublättern, ist es nicht sinnvoll noch einmal darüber zu streichen. Dann sollte der gesamte Lack zuerst abgeschliffen werden, um wieder einen guten Anstrich auftragen zu können.

Insgesamt muss dein Untergrund immer tragfähig sein, d. h. er kann auch uneben sein oder strukturiert; wenn dieser super hält muss nicht zwangsläufig geschliffen werden.

 

Beim Schleifpapierkauf stellst du fest, dass auf der Rückseite Zahlen aufgedruckt sind. Diese geben die Körnung an und damit ob du damit grobe Schleifarbeiten erledigst oder feine.

 

Grobe Körnung:           30   - 110

Mittlere Körnung:        120 - 220

Feine Körnung:            230 - 350

Sehr feine Körnung:   360 - 1000

 

Du siehst, je größer die Zahl, desto feiner die Körnung.

Mit einem groben Schleifpapier trägst du z. B. optimal Altanstriche ab. Es "kratzt" viel ab, aber entsprechend rau ist die Oberfläche anschließend auch.

Deshalb muss in diesem Fall mit feinem Schleifpapier nachgearbeitet werden, um eine glatte und feine Oberfläche herzustellen bevor Farbe aufgetragen wird. 

 

Zum Schleifen selbst kannst du entweder eine Schleifmaschine oder einen Schleifklotz verwenden.

Um Rundungen sauber abzuschleifen kannst du das Schleifpapier aber auch einfach um deine Hand wickeln.

 

Abschleifen von Farbe nach dem Auftragen ist wichtig im Shabby Chic-Stil. So werden die Gebrauchsspuren "aufgebracht". Zum Abschleifen kannst du dann ein Schleifpapier mit Körnung 120 nehmen.

 

Schleifpapier kann aber auch verwendet werden, um ein besonders mattes und glattes Ergebnis mit Kreidefarbe hinzubekommen.

Dann kannst du nach dem Streichen mit einem feinen 600er Schleifpapier über die Farbe schleifen. Dies nimmt die Strukturen und macht das Ergebnis besonders gleichmäßig.

 

Allgemein ist es sehr ratsam beim Schleifen einen Atemschutz zu verwenden, dass man den Schleifstaub nicht einatmet.

 

Unsere Empfehlungen:

Holzisoliergrund

Holzisoliergrund ist empfehlenswert für alle Anstriche, bei denen wir behandeltes Holz direkt überstreichen ohne den Altanstrich zu entfernen.

 

Es gibt Holz, das bei einem weiteren Anstrich "durchblutet".

Durchbluten bedeutet, dass du nachher gelbe Flecken auf deinem Anstrich hast, die beim Trocknen der Farbe langsam hervortreten.  Es hilft auch nicht einfach noch einmal zu streichen; die Flecken werden immer durchscheinen.

Besonders gerbsäure- und tanninhaltige Hölzer, wie z. B. Eiche, Robinie, Nussbaum, Kiefer, bilden meist Flecken im Anstrich.

 

Daher ist es hilfreich an einer Stelle zu testen ob dein Holz durchblutet und einfach einen Teil zu streichen und zu sehen, was passiert.

Wenn dein Holz durchblutet, musst du auf jeden Fall erst mit Holzisoliergrund vorstreichen.

Dieser sperrt den Untergrund sozusagen ab und verhindert, dass er im neuen Anstrich durchscheinen oder Flecken bilden kann.

 

Es ist jedoch wichtig, den Holzisoliergrund ganz trocknen zu lassen und nicht schon früher mit dem eigentlichen Streichen zu beginnen.

 

Es gibt Holzisoliergrund in weiß, den man nur dann verwenden kann, wenn man danach deckend streichen möchte.

Doch es gibt auch Holzisoliergrund in transparent, gerade für die Fälle, in denen man die Maserung noch erhalten möchte.

 

Unsere Empfehlungen:

Haftgrund

Haftgrund dient, wie der Name schon sagt, als Haftvermittler zwischen Untergrund und Farbe.

Zudem soll die Saugfähigkeit des Untergrundmaterials abgeschwächt werden. Es gibt Hölzer, die sehr viel Farbe aufnehmen würden, hier hilft ein Haftgrund, diesen Effekt abzuschwächen. Außerdem hilft der Haftgrund einen möglichst glatten Untergrund herzustellen.

Dies prädestiniert den Haftgrund als Vorbehandlung für Lackierungen.

 

Haftgrund und Holzisoliergrund überschneiden sich auch in ihrer Funktion. So kann Haftgrund auch eine  absperrende Wirkung haben.

 

Wenn du mit Milk Paint streichen möchtest und ein glattes Ergebnis erreichen möchtest, ist es wichtig ein Bindelmittel zu verwenden. Dieses Bindemittel fungiert dann sozusagen als Haftgrund.

Das Bindemittel wird einfach zur Farbe hinzugefügt und aufgetragen. Alternativ kann das Bindemittel auch wie eine Grundierung vorab aufgetragen werden.

So kannst du auch glatte und nicht aufnahmefähige Oberflächen mit Milk Paint ebenmäßig streichen.

 

Unsere Empfehlungen:

Vorstreichfarbe

Vorstreichfarbe ist weiß. Sie kann als Grundierung verwendet werden, aber auch als Anstrich, wenn du etwas im Shabby Chic-Stil stylen willst. Sie lässt sich dabei gut abschleifen.

 

Vorstreichfarbe kann auf Kunstharzbasis oder Wasserbasis sein. Sie wirkt immer auch als Haftvermittler/Haftgrund und hält auf so gut wie jedem Material.

Ursprünglich ist Vorstreichfarbe als Untergrund für einen Lackanstrich gedacht.

Es kann aber ebenso Sinn machen unter Kreidefarbe oder Milk Paint mit Vorstreichfarbe zu streichen, weil diese den Untergrund gut vorbereitet und saugfähig macht ohne Schleifarbeiten.

Außerdem ist Vorstreichfarbe recht günstig erhältlich.

 

Unsere Empfehlungen:

MDF-Grundierung

Eine MDF-Platte ist eine Mitteldichtefaserplatte aus Holz. Das ganz fein zerfaserte Holz wird zu einer Platte zusammengeleimt. Diese Platte ist sehr bruchfest.

Sehr oft sind die Platten furniert oder mit Kunststoff beschichtet.

 

Wenn man eine reine MDF-Platte ohne Beschichtung bearbeiten möchte, muss man diese grundieren.

Zum einen haftet der Anstrich dadurch deutlich besser, zum anderen saugt die Platte viel Farbe auf, was durch die Grundierung abgeschwächt wird.

Die Platte lässt isch sehr glatt und glänzend lackieren.

 

Unsere Empfehlungen:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0